Montag, 28. November 2016

Seminarbericht Renge Ryu Jiu-Jitsu Seminar am 26./27.11.2016


2. Seminar in Pritzwalk mit Andreas Eggert 6.Dan Jiu-Jitsu erfolgreich beendet
Am 26./27.11.2016 war es wieder soweit. Nach dem tollen Seminar im letzten Jahr folgte Andreas Eggert & sein Team aus Salzwedel, Didi & Yvonne, wieder dem Ruf des Pritzwalker Sportverein 1911 e.V.  Sie kamen wieder nach Pritzwalk in die Turnhalle der Freiherr-von-Rochow-Schule um ihr Wissen über die Kampfkünste zu vermitteln. Das Hauptthema des Seminars war die Verteidigung gegen Stock- und Messerangriffe.
Bevor es jedoch damit losging, trainierten die Teilnehmer verschiedener Schulen & Stilrichtungen Ausweichbewegungen Tai Sabaki, sowie Eingänge von Würfen und Hebeln des Renge Ryu Jiu-Jitsu.
Renge-japanisch für Lotosblume steht für Reinheit, Treue, Schöpferkraft, Erleuchtung und symbolisiert unsere Buddha Natur, die sich erst in der Auseinandersetzung mit unserem Alltag zeigen kann. Der Hauptbestandteil in der Lehre des Renge Ryu Jiu-Jitsu besteht in traditionellen Techniken, wobei das moderne Jiu-Jitsu nicht außer Acht gelassen wird. Die Gewichtung verlagert sich hier auf die charakterliche Entwicklung des Schülers. Das Renge Ryu Jiu-Jitsu ist ein Aiki bezogenes Jiu-Jitsu in dem grundlegend auf die Sauberkeit unter Beachtung von Aktion und Reaktion Wert gelegt wird.
Am Nachmittag  des Samstag ging es dann mit der Abwehr gegen Stockangriffe weiter. Andreas zeigte hier verschiedene Ausgangssituationen von Angriffen, die die Budokas dann mit Begeisterung trainierten.
Erstmalig war auch, fast vollzählig, die Sportgruppe der Lebenshilfe Prignitz e.V. “Kampfsport ohne Grenzen“ mit dabei und hatten viel Spaß beim Erlernen der neuen Techniken.

Abends ging es dann mit einem Großteil der Seminarteilnehmer zum Italiener lecker Essen. Am Sonntag  wurden Techniken zur  Verteidigung gegen Messerangriffe  gelehrt.
Die Teilnehmer durften  in dem Seminar aber nicht nur viele neue Techniken lernen sondern wurden von Andreas Eggert immer wieder mit viel theoretischen Hintergrundwissen "gefüttert", was bei den meisten Schülern einen "Aha -Effekt" auslöste. Auch sein präzises Wissen über die Meridiane am Körper & das man die auch sehr gut für die Selbstverteidigung aber auch zum Heilen nutzen kann, begeisterte die Teilnehmer restlos.
Andreas und Didi in Action


Mit dabei waren in diesem Jahr die Schüler vom Kardo Team KSC Strausberg, TKV Neuruppin, SC Kempo Neuruppin, Sg.Einheit Wittstock e.V., Lebenshilfe Prignitz e.V. "Kampfsport ohne Grenzen", das Lotos Dojo Salzwedel und dem Ausrichter des Seminars PSV 1911 e.V.
Fazit des Wochenendes - Dringender Wiederholungsbedarf !
Ein großes Dankeschön auch nochmal an Diddi  & Yvonne die Andreas Eggert so toll unterstützt haben.
Wir freuen uns auf das nächste Mal und danken allen Helfern, die dieses schöne Seminar ermöglicht haben.





Samstag, 6. August 2016

Erstes Sommercamp in Groß Woltersdorf erfolgreich beendet



Kampfsport ohne Grenzen in Groß Woltersdorf

Das erstes Inklusive Kampfsport Trainingslager(Inklusions-Sommercamp) in Groß Woltersdorf bei Pritzwalk im Norden Brandenburgs vom 01.08.-05.08.2016 war ein voller Erfolg. Teilnehmer der arbeitsbegleitenden Maßnahme in den Prignitz Werkstätten der Lebenshilfe Prignitz e.V., trainierten eine Woche lang gemeinsam mit Kampfsportlern des Pritzwalker Sportverein 1911 e.V. und SG Einheit Wittstock e.V. verschiedene Kampfkünste.

Wörtlich übersetzt  bedeutet Inklusion: Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung. Wenn jeder Mensch – mit oder ohne Behinderung – überall dabei sein kann, in der Schule, am Arbeitsplatz, im Wohnviertel, in der Freizeit, dann ist das gelungene Inklusion.In einer inklusiven Gesellschaft ist es normal, verschieden zu sein. Jeder ist willkommen. Und davon profitieren wir alle: zum Beispiel durch den Abbau von Hürden, damit die Umwelt für alle zugänglich wird, aber auch durch weniger Barrieren in den Köpfen, mehr Offenheit, Toleranz und ein besseres Miteinander.
Als Dozenten für diese Woche waren Tair Narimanov  aus Moskau, Boris Dodita aus Neustrelitz, Yvonne Graf aus Salzwedel & Frank Kallies vor Ort. Die Schüler konnten sich in der Woche intensiv auf Ihre Prüfungen im Kodokan Shin Ryu vorbereiten und auch in andere Kampfsportarten wie Judo, Jiu-Jitsu, Aikido, Kickboxen, Kung Fu & Escrima reinschnuppern. Es gab insgesamt vier Trainingseinheiten am Tag, aber auch der Spaß kam nicht zu kurz. Der Wahrberge Verein Groß Woltersdorf hat einiges zu bieten. Neben dem Natur Bad gab es noch einige andere Sachen zu erleben. Dienstag gab es eine Nachtwanderung, bei der die Teilnehmer ihren Mut beweisen mussten. Am Mittwoch ging es zur Bowlingbahn nach Buchholz wo alle sehr viel Spaß hatten. Am letzten Abend des Camps, wurden noch einige Teilnehmer im Kodokan-Shin-Ryu Ju-Justu unter den Augen von Großmeister Tair Narimanov aus Moskau erfolgreich geprüft. Den 5.Kyu (Gelber Gürtel) erreichten: Maik Durchstecher, Stefan Otte, Nancy Dittmann, Jennifer Nikolai, Frank Heinrich, Maria Berger, Yunis Haidari & Elvis Gushani. Die Prüfung zum 2.Kyu(Blaugurt) im KSR bestand Frank Kallies. Nach den Prüfungen saßen Alle noch gemütlich am Lagerfeuer zusammen.
Alles in allem ein sehr gelungenes Camp, das mit Sicherheit im nächsten Jahr wiederholt wird. Wir haben schon Zusagen von den Meistern erhalten, die sich ebenfalls in Groß Woltersdorf sehr wohl Gefühlt haben. Vielen Dank den Meistern, die in dieser Woche dabei waren und ihr Können zeigten.  Ein ganz großes Dankeschön gilt auch dem Wahrberge Verein Groß Woltersdorf, der uns viele schöne Dinge ermöglichte. Ein Dankeschön gilt auch der Lebenshilfe Prignitz e.V. welche die Teilnehmer der Lebenshilfe Sportgruppe „Kampfsport ohne Grenzen“ für dieses Trainingslager freigestellt hat.

vlnr. Boris Dodita, Tair Narimanov, Yvonne Graf & Frank Kallies
auch der Spaß kam nicht zu kurz
intensiv wurde auch während der Pausen für die Prüfung geübt
Prüflinge der Kodokan Shin Ryu Prüfung am letzten Abend des Camps





Das Lebenshilfe Team Glücklich und zufrieden beim Lagerfeuer


Sonntag, 12. Juni 2016

Renge Ryu Jiu-Jitsu Prüfungsseminar Seminar in Salzwedel


Am 11./12.06.2016 fand das erste Seminar für Prüfungstechniken der Sportgruppen Sg.Einheit Wittstock , dem Pritzwalker Sportverein 1911 e.V. sowie 2 Mitgliedern des SC Kempo Neuruppin e.V. in Salzwedel statt. Hier ging es darum Hintergründe des Stils Renge Ryu Jiu-Jitsu zu erforschen sowie Techniken für die Gürtelprüfung und den Grundrahmen der Anforderungen dieses Ryu's zu erfahren und zu erlernen.
Vielen Dank an Andreas Eggert 6.Dan Jiu-Jitsu und Diana Schülke 3.Dan Jiu-Jitsu, die uns dazu in ihr Dojo eingeladen haben. Wir haben viel dazu gelernt, aber auch das wir noch viel an unseren Techniken feilen werden und müssen. Es liegt noch sehr viel vor uns & da freuen wir uns drauf.
Der Prüfung zum gelben Gürtel stellten sich Erfolgreich Lilly-Sophie Seefeld & Frank Heinrich. Herzlichen Glückwunsch !!!

Kinder- und Jugendsportspiele im Judo



Am 11.Juni fanden die diesjährigen Kinder- und Jugendsportspiele des Kreissportbundes OPR im Judo in der Turnhalle Rote Mühle in Wittstock statt. Insgesamt 42 Judoka aus Wittstock, Neuruppin und auch erstmalig aus dem benachbarten Pritzwalk nahmen daran teil. Für einige war es der erste „richtige“ Wettkampf und dementsprechend groß war bei den Kämpfern und den mitgereisten Eltern und Großeltern die Aufregung. Besonders unter den älteren Teilnehmern gab es aber auch „altbekannte Gesichter“, so dass sich hier und da auch bereits im Vorfeld des Turniers vereinsübergreifende Gespräche ergaben.
Während die Organisatoren nach dem Wiegen die Wettkampflisten schrieben, nutzte der Pritzwalker Trainer Harry Puhan die Zeit, um die kleinen und großen Judoka mit einer Luftballon-Erwärmung auf die Kämpfe vorzubereiten.
Da vor allem das Sammeln von Wettkampferfahrung im Vordergrund stand, wurde in alters- und gewichtsnahen Pools gekämpft. So bekam fast  jeder die Gelegenheit, mehrmals auf der Matte zu stehen. Lautstark wurden die eigenen Vereinsmitglieder angefeuert und so motiviert sahen die Zuschauer viele spannende und oft technisch versierte Kämpfe. Leider verletzten sich zwei Teilnehmerinnen, denen wir gute Besserung wünschen.
Nach der Aufstellung zur Siegerehrung gab es noch eine kleine Überraschung. Thomas Krieglstein, Geschäftsführer des Kreissportbundes OPR würdigte die jahrelange Arbeit des Vorstandsvorsitzenden des SC Kempo Neuruppin und Trainer der Neuruppiner Judoka. Unter dem Applaus aller Anwesenden ehrte er  Bernd Pietsch mit der Ehrennadel in Gold des Kreissportbundes.
Auch für die Wettkämpfer gab es dann eine Überraschung, denn jeder Teilnehmer ging am Ende mit einer Medaille um den Hals und einem Lächeln auf den Lippen nach Hause.
Der Dank für die erfolgreiche Durchführung gilt allen Beteiligten der Organisation sowohl auf als auch neben der Matte.

Wir gratulieren
Zum 1.Platz:
Florian Peters, Julius Dullin, Manja Bunke, Titus Zeuschner, Harald Bunke (alle SC Kempo Neuruppin), Lina Handschuch, Johanna Ast, Linus Wichrowski (alle Pritzwalker SV), Magomed Zhamalaev, Helena Hofmann, Kati Hefenbrock, Paul Klähn, Jason Jubin (alle SG Einheit Wittstock)
Zum 2. Platz:
Artur Gronau, Jonathan Wright, Leni Jähn, Viktoria Kalganow, Alexander Uzinger, Julia Francke, Martin Richter, Frederek Maier (alle SC Kempo Neuruppin), Justus Richter, Lucas Beckmann, Henri Werth (alle Pritzwalker SV), Meike Kritzel, Hussein Garsiev, Jasmin Wolframm (alle SG Einheit Wittstock)
Zum 3. Platz:
Hanna Zenker, Fabien Rogge, Sophie-Marie Weber, Dominic Wegener (alle SC Kempo Neuruppin), Mia Motzkus, Tim Popihn, Mark Tratzki, Moritz Buschmann (alle Pritzwalker SV), Romina Freimann, Marc Swientek, Leonie Wolframm, Jan Spletzer, Louis Jesske, Marie Ulrich, Christoph Plückhahn (alle SG Einheit Wittstock)


Dana Hefenbrock
SG Einheit Wittstock e.V.

Donnerstag, 9. Juni 2016

Showteam der Shaolin Mönche in Wittstock




Am 07.06.2016 gab es auf dem Amtshof in Wittstock etwas Besonderes zu sehen. Die Schüler und Eltern staunten nicht schlecht als das Showteam vom Shaolin Tempel Berlin mit ihrem Meister Shi Yan Yao, einem echten Shaolin Mönch der seine Kunst in China im weltberühmten Shaolin Tempel in Dengfeng gelernt hat, beim Schulfest auftraten. Shi Yan Yao trainiert seit seinem 5.Lebensjahr Kung Fu und hat später mit einem chinesischen Showteam die ganze Welt bereist um die Mutter der Kampfkünste vorzustellen. Seit 2008 lebt er in Berlin und bringt den Europäern die chinesische Kultur & natürlich auch seine Kampfkunst näher.
Was erst als kleine Vorführung des Vereins Sg.Einheit Wittstock e.V. starten sollte, hat dann Dank Shaolin Kung Fu Trainer Thomas Block diese tollen Ausmaße angenommen. Er hat das Showteam, das bereits 2015 in der ausverkauften Stadthalle Wittstock aufgetreten ist, überredet wieder nach Wittstock zu kommen und sie lieferten eine tolle Show ab. Die Leute waren restlos begeistert.
Thomas Block trainiert seit fast einem Jahr mit Erlaubnis vom Oberhaupt des Shaolin Tempel Deutschland, Abt Shi Yong Chuan, die Sportgruppen von Frank Kallies im Shaolin Kung Fu, donnerstags ab 16.30 Uhr in Pritzwalk in der Turnhalle der Freiherr-von-Rochow Schule. Jeder ist herzlich willkommen an einem Probetraining teilzunehmen.

Sonntag, 21. Februar 2016

Kodokan Shin Ryu Seminar 20.02.2016 in Pritzwalk

Eine großartige Kampfkunst Woche in Pritzwalk & Wittstock ist zu Ende
In der Woche vom 14.02.2016 bis 21.02.2016 war der Großmeister Tair Narimanov 8. Dan Jiu-Jitsu zu Besuch in Pritzwalk und Wittstock. Dort trainierte er die Jiu-Jitsu Gruppen von Frank Kallies, die er in  Pritzwalk und Wittstock leitet. Auch die Pritzwalker Judokas kamen in den Genuss seine Kampfkunst kennenzulernen und konnten sich einige Tricks abgucken. Alle waren begeistert von dem Großmeister, der durch seine menschliche Art und seine Kunst der Selbstverteidigung überzeugte.
Am Donnerstag fand in den Prignitz Werkstätten der Lebenshilfe Prignitz e.V. außerdem ein besonderes Training für die Sportgruppe“Kampfsport ohne Grenzen“statt.Die Teilnehmer waren sichtlich begeistert. Abends fand dann beim Pritzwalker Sportverein 1911 e.V. die erste Prüfung von insgesamt 17 Teilnehmern statt. Freitag ging es dann bei Sg.Einheit Wittstock e.V. weiter. Alle Teilnehmer bestanden erfolgreich unter den Augen des Großmeisters und deren Trainer Frank Kallies die Kyu Prüfung.
Abgerundet wurde die „Großmeisterwoche“ mit einem fantastischen Kampfkunst-Seminar mit Tair Narimanov aus Moskau. Daran nahmen 50 Teilnehmer aus Brandenburg und Mecklenburg teil. Mein besonderer Dank gilt Mikhail Surikov aus Wologda, der Tair Narimanov begleitete und eine sehr gute Hilfe sowie eine Bereicherung in dieser Woche für unser Training war. Er gewann am 13.02.2016 einen Wettkampf, bei dem er sich zur Europameisterschaft Qualifizierte. Er half dem Großmeister, neben Frank Kallies, beim Training und ist ein fantastischer Kämpfer. Alle Teilnehmer waren sichtlich begeistert.  
Doch es ging in dieser Woche nicht nur um Kampfsport. Frank Kallies zeigte den russischen Freunden auch Sehenswürdigkeiten der Prignitz und der Ostprignitz. Unter anderem Besichtigte das Trio den großen Aussichtsturm in Blumenthal , das historische Museum des 30 jährigen Krieges in Wittstock, das Kloster Heiligengrabe und die Plattenburg.
In der Woche vom 01.-05.08.2016 wird der Großmeister das nächste Mal in der Pritzwalker Region sein. Dann findet das erste „Inklusions- Sommercamp –Kampfsport ohne Grenzen“ in Groß Woltersdorf statt. Hier trainieren Kampsportler und Menschen mit Handicap fünf Tage lang jeden Tag zusammen mit den Meistern Tair Narimanov  8.Dan Ju-Jutsu, Boris Dodita 2.Dan Aikido und Frank Kallies  3.Dan Jiu-Jitsu. Der Wahrberge Verein hat viele gute Sachen anzubieten sagte der Großmeister, nachdem wir in dieser Woche den Ort des Sommercamps besichtigten und er freue sich auf die Woche im August.
Das nächste große Event steigt dann  am 26./27.11.2016 ebenfalls in der Turnhalle der Freiherr-von-Rochow Schule in Pritzwalk mit Renshi Andreas Eggert 6.Dan Jiu-Jitsu & 6.Dan Iaido.
Infos unter: ksr-germany@gmx.de